+49-(0)-7542-5306-220 kinderhaus@vaude.com

Dieses Jahr stand das Kinderhausteam vor einer schwierigen Situation: krankheitsbedingte Ausfälle im Team mussten ausgeglichen werden, das Vorbereiten vom Martinsfest nebenher – ohne Öffnungszeiten zu kürzen – erschien unmöglich.  Deshalb musste der kinderhauseigene Umzug leider abgesagt werden. Ganz im Sinne von St. Martin boten uns der Kindergarten Obereisenbach und Krumbach an, an ihrem Umzug teilzunehmen. So teilten wir wie Martin einst den Mantel gemeinsam das Fest – St. Martin mal anders, aber wunderschön!

Zunächst ist es noch ganz ruhig in der Reithalle in Krumbach. Draußen regnet es immer wieder in Ströhmen, innen laufen die Vorbereitungen. Zunehmend erhellt Kerzenschein den Raum. Immer mehr Laternen erstrahlen in schönem Glanz, bis sich schließlich ein großer geschlossener Besucherkreis rund um das errichtete Stadttor bildet. Gemeinsam hören wir die Ansprache von Dekan Hangst, der erinnert, dass es früher der Bettler war, aber heute viele Flüchtlinge sind, die unsere Hilfe brauchen. Aktuell ist der Martins-Gedanke wichtiger denn je. Und so schreiten wir mit dem Martinspferd und den Laternen im Kreis und singen unsere Lieder begleitet von der Jungkapelle. Auch die Martinslegende hören und sehen wir, genauso den Laternentanz, vorgeführt von den Kindern der Kindergärten Obereisenbachs und Krumbachs. Spontan schließen sich auch Kinder des Kinderhauses an, orientieren sich an den Anderen und freuen sich, dabei zu sein.

Wir danken allen Beteiligten für ihre Bereitschaft, uns aufzunehmen und für den schönen gemeinsamen Abend ganz im Sinne des Teilens und des Kerzenscheins.