+49-(0)-7542-5306-220 kinderhaus@vaude.com

Dieses Jahr veranstalteten wir zum ersten Mal einen Vater-Kind-Waldnachmittag. Hierfür luden wir uns – wie der Name schon sagt – die Väter in den Wald ein, um ihnen unsere Waldrituale und das Lager zu zeigen. Für ein Kind war dabei ganz klar: „Ich muss besonders gut auf meinen Papa aufpassen, der kennt sich hier nämlich nicht so gut aus wie ich!“

Am Treffpunkt zählten wir zunächst alle Menschen, denn ganz wichtig ist immer zu wissen: wie viele Menschen gehen in den Wald und wie viele müssen wir am Ende wieder sein? Nach einem Ausrüstungscheck und dem Einsprühen mit Zeckenspray machten wir uns dann auf den Weg ins Lager. Hier versuchten wir wieder, die Tiergeräusche zu hören. Manchmal gar nicht einfach, mit der Straße in der Nähe, doch ein paar Vögel begrüßten uns auch dieses Mal im Wald. Ihrem Lied schlossen wir uns mit unserem eigenen Begrüßungslied an und stärkten uns schließlich für die bevorstehende Waldrallye.

Blaue Pfeile führten uns auf einen abenteuerlichen Weg quer durch die Natur. Bei roten Fragezeichen entdeckten wir verschiedene Hinweise auf Tiere, entweder ihren Schlafplatz betreffend, ihre bevorzugten Nahrungsmittel oder die Fußspuren. Letztere führten uns zu den Lösungen. So begleiteten uns Fuchs, Eichhörnchen und Reh und testen unser Wissen. Am Schluss erhielten wir Waldexpertenabzeichen, denn (fast) niemand kennt sich in unserem Wald so gut aus, wie unsere Kinderhauskinder!

Zurück im Lager verabschiedeten wir uns wieder mit einem Lied vom Wald und machten auf dem Parkplatz eine Zeckenkontrolle, sodass kein ungebetener Waldgast mit nach Hause geht. Für das nächste Jahr wollen die Kinder nun gern die Mütter einladen, denn da waren wohl einige traurig, die zu Hause bleiben mussten.

Impressionen vom Waldnachmittag mit Vater und Kind findet Ihr in der Bildergalerie.